Schwerpunkte

Region

Sperrung Weinbergstraße

20.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Walter Salzer, NT-Zizishausen. Im Straßengesetz Baden-Württemberg, Paragraph 13, ist die Nutzung von Straßen und Plätzen durch den allgemeinen Verkehr geregelt. Dort ist bestimmt, wie die Straße zu Verkehrszwecken benutzt werden darf. Dies sind in der Regel Fahrzeuge aller Art, Fußgänger et cetera. Alles, was über diese Verkehrszwecke hinausgeht, ist eine Sondernutzung, die genehmigungspflichtig ist. Als Anwohner der Weinbergstraße stellt sich mir die Frage, ob die zuständige Behörde die Erlaubnis erteilt hat, mitten auf der Weinbergstraße Höhe Nummer 58101 einen Baukran einschließlich zweier Bauwagen aufzustellen, sodass eine Durchfahrt dieser Straße nicht mehr möglich ist.

Wenn ja, warum wurden die betroffenen Mitbürger einschließlich des Ortschaftsrates Zizishausen nicht rechtzeitig und umfassend über die Sperrung informiert, und warum ist die Sperrung nicht durch entsprechende Beschilderung (Anwohner bis Baustelle frei; Verkehrszeichen Nummer 357 Sackgasse) ausreichend kenntlich gemacht? Für die Anwohner wäre die Dauer dieser Sperrung ebenfalls interessant.

Ich hoffe nur, dass sich die Stadt Nürtingen diese Sondernutzung den Bestimmungen entsprechend entlohnen lässt, um den Anwohnern durch die Unannehmlichkeiten, die durch Umwege entstehen, das Gefühl zu geben, sie tragen dadurch wenigstens etwas zur Linderung der notorischen Klammheit des Stadtsäckels bei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region