Region

Spenden-Container in Gambia angekommen

15.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Um die medizinische Versorgung in Gambia zu verbessern, hat der AK Frickenhausen ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen (wir berichteten). In einer landkreisübergreifenden Aktion sammelte man medizinisches Material, wie ein voll funktionierendes Ultraschallgerät und Wärmebettchen und verschickte es in das westafrikanische Land. Nach dreizehn Wochen ist der Container mit den Geräten nun in Gambia angekommen. Unter sachkundiger Anleitung habe man den Container ausgeladen und die verschiedenen Gegenstände zu ihrem jeweiligen Bestimmungsort gebracht, teilte der AK in einer Pressemitteilung mit. „Das Ultraschallgerät wurde in die Klinik in Bansang gefahren, wo es unter der Ärzteschaft helle Begeisterung auslöste“, heißt es. Damit sei das Engagement aber noch nicht vorbei. Durch die Berichterstattung in der Nürtinger Zeitung sei eine ansehnliche Summe zusammengekommen. Mit dem gesammelten Geld konnte ein dringend benötigtes Sauerstoffgerät gekauft werden. Dieses befinde sich bereits auf dem Weg nach Gambia, im nächsten Container, der vom Nürtinger Verein Namel gefüllt wurde. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann das unter folgendem Spendenkonto tun: Empfänger: Namel e. V.; Verwendungszweck: Gambia Krankenhaus AK Frickenhausen; IBAN DE49 6115 0020 0101 9784 57. mke/Foto: pm

Region