Schwerpunkte

Region

SPD will Familien und Kinder stärken

13.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreispartei schlägt Maßnahmen vor, um auf die Corona-Krise zu reagieren

Die SPD im Landkreis Esslingen, vertreten durch ihren Vorsitzenden Michael Beck und den SPD-Fraktionschef im Kreistag, Michael Medla, schlagen Maßnahmen vor, wie auf die Corona-Krise vor Ort reagiert werden sollte. Besonderen Handlungsbedarf sieht das Duo zunächst bei der Stärkung von Familien mit Kindern.

(pm) Medla und Beck dazu: „Wir begrüßen die Öffnung von Kindertagesstätten und Schulen, trotz der schlechten Kommunikation des Kultusministeriums, als einen richtigen Schritt.“ Bis alle Schülerinnen und Schüler wieder Präsenzunterricht erhalten, werde Fernunterricht und das sogenannte Homeschooling weiter eine zentrale Rolle spielen. In vielen Fällen fehlten aber die Voraussetzungen.

„Wir müssen die Digitalisierung der Schulen im Landkreis beschleunigen und dafür sorgen, dass für alle die Voraussetzungen für ein gelingendes Homeschooling gegeben sind“, so SPD-Kreischef Beck. „Unserel ist die digitale Lernmittelfreiheit und digitale Chancengleichheit. Damit nicht jede Kommune oder Schule eigene Konzepte zur Digitalisierung entwickeln oder gar eigene Digitalisierungsmanager einstellen oder sich Expertenwissen über teure Beratungen einkaufen muss, setzen wir uns für die Gründung einer Digitalisierungsagentur des Landkreises ein. Sie könnte Knowhow bündeln und besonders kleineren Kommunen landkreisweit zur Verfügung stellen“, so Medla.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region