Schwerpunkte

Region

SPD will die Frauenhäuser stärken

25.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreistagsfraktion beantragt mehr Unterstützung für Zufluchten

Die SPD-Kreistagsfraktion beantragt eine stärkere Unterstützung der Frauenhäuser im Landkreis Esslingen. „Die Kontaktsperre und der Rückzug in die Wohnungen darf nicht zur Gewaltfalle für Frauen und Kinder werden“, begründet Solveig Hummel, die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion, die Initiative.

ESSLINGEN (pm). Frauen und Kinder bräuchten aktuell mehr denn je Möglichkeiten, der Enge und Auslieferung gegen Gewalt zu entfliehen und Rat wie Hilfe zu finden. Darum müsse alles dafür getan werden, dass die bestehenden Hilfesysteme erhalten und gestärkt werden, sie seien systemrelevant. Daher müsse der Erhalt der Trägervereine in Esslingen und Kirchheim und ihrer Häuser trotz Einnahmen- und Spendenausfälle, die sich durch den Lockdown ergeben, gewährleistet werden.

Zusätzlich führt die gegenwärtige Situation zu einer besonderen Platznot an Rückzugs- und Schutzräumen. Die ohnehin schon bestehenden Kapazitätsengpässe werden zum Schutz vor einer möglichen Infektion zusätzlich verknappt. Für eine Ausdehnung der zur Verfügung stehenden Wohnungen fehlt es an der finanziellen Leistungsfähigkeit der Vereine.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region