Schwerpunkte

Region

Spaziergang gegen Flughafenausbau

20.03.2008 00:00, Von Corinna Ritter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Schutzgemeinschaft Filder bietet Info-Spaziergänge an und erlebt regen Zulauf

Ein Spaziergang sagt mehr als tausend Worte: Unter diesem Motto marschierten am Samstag und Sonntag mehrere Hundert Bürger gegen die Pläne zum Ausbau des Flughafens an. Die Schutzgemeinschaft Filder hatte erneut zu Info-Spaziergängen in Bernhausen, Neuhausen und Scharnhausen eingeladen, bei denen sich die Anwohner selbst ein Bild von den Folgen der geplanten Piste machen konnten.

Was auf den Plänen noch unwirklich wirkt, ist in Wirklichkeit kaum fassbar, hieß es auf dem Flugblatt der Schutzgemeinschaft. Um die unwirklichen Pläne greifbar zu machen, hatten engagierte Landwirte und Bauern das Gelände für beide Varianten der geplanten Startbahn mit Holzpfählen und Fahnen abgesteckt. Die Markierungen gaben den rund hundert Spaziergängern am Samstag in Neuhausen nicht nur ein Bild von der Fläche, die die sogenannte Süd-Variante einnehmen soll. Die Holzpfähle markierten auch die Höhe, auf der die Startbahn realisiert werden soll.

Knapp sieben Millionen Kubikmeter Erde müssen auf dem fruchtbaren Gelände aufgeschüttet werden, erklärte Gemeinderatsmitglied Dietmar Rothmund von der SPD an einer großen Info-Tafel. Die höher gelegene Start- und Landebahn würde den Lärm noch verstärken. Ich muss schon heute keinen Wecker mehr stellen, beklagte ein Deizisauer den Fluglärm.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region