Schwerpunkte

Region

Sparrunde für den Brezelort

21.02.2013 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenriets Pro-Kopf-Verschuldung durch Rathausneubau gestiegen – Steuereinnahmen konstant

Das Jahr 2013 lässt die Gemeinde Altenriet ruhig angehen. Nach dem Bau des neuen Rathauses braucht die Gemeinde eine finanzielle Verschnaufpause. Dabei ist erfreulich, dass die Einnahmen auf einem guten Niveau stabil sind. Am Dienstagabend stellte Bürgermeister Bernd Müller den Plan dem Gemeinderat vor.

ALTENRIET. Insgesamt 3,902 Millionen Euro sind es, die die Gemeinde Altenriet in diesem Jahr bewegt. Den größten Batzen verschlingt dabei der Verwaltungshaushalt mit dem laufenden Betrieb. Gut 3,5 Millionen Euro stehen 2013 im Verwaltungsetat. Neben den üblichen Abgaben und Kosten wie zum Beispiel für das Rechenzentrum ist unverändert die Kinderbetreuung der größte Kostenfaktor im Zahlenwerk. Zwar sind die Zuschüsse aus dem Landessäckel gestiegen, trotzdem erhöht sich mit dem Einstieg in die Kleinkindbetreuung der Abmangel für Altenriet in diesem Jahr erneut von 144 000 (2012) auf 158 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit