Schwerpunkte

Region

Spätling bekommt Unterstützung

15.09.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisjugendring ist seit kurzem Ausbildungsbetrieb

WENDLINGEN (bg). Der Kreisjugendring Esslingen (KJR) stellt personelle Weichen für die Zukunft. Dazu zählt die Wiederbesetzung der Stelle einer stellvertretenden Geschäftsführerin und die Neueinstellung einer Auszubildenden zur Bürokauffrau.

Seit kurzem ist der KJR von der Industrie- und Handelskammer als Ausbildungsbetrieb anerkannt. Nun absolviert seit 1. September die aus Eritrea stammende Adiam Andemariam eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Andemariam kam als Besucherin und über ein Praktikum zum KJR, der mit der Wahl der Auszubildenden auch ein Zeichen für die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund setzen möchte.

Um den Herausforderungen der Zukunft wie Kooperation mit Schulen oder knappes Budget besser gewachsen zu sein, wird die seit zwei Jahren verwaiste Stelle der stellvertretenden Geschäftsleitung neu besetzt. Geschäftsführer Kurt Spätling wird nun unterstützt von Elisabeth Yupanqui Werner, die dreieinhalb Jahre als Bildungsreferentin für den KJR tätig war. Sie soll im Team mit Spätling die rund 50 Einrichtungen des KJR bei den nötigen Veränderungen und Herausforderungen unterstützen und koordinieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region