Schwerpunkte

Region

Sozialer Frieden wird gewahrt

29.11.2018 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viel Lob im Gemeinderat für Bericht zur Flüchtlingsarbeit in Frickenhausen

Ehren- und Hauptamt arbeiten im Täle eng zusammen, um die Integration geflüchteter Menschen voranzutreiben. Das zeigte der Bericht der Integrationsbeauftragten Andrea Müller, der Ehrenamtskoordinatorin Natalie Sommer und der Integrationsmanagerin Annett Alate im Frickenhäuser Gemeinderat am Dienstag.

FRICKENHAUSEN. Immer wieder wurde es gesagt, als viele, viele Menschen Schutzsuchend nach Deutschland kamen: Viele Bürger sind bereit ehrenamtlich zu helfen, aber sie brauchen die Unterstützung hauptamtlicher Profis, die sie anleiten, die ihnen die Hand reichen. In Frickenhausen scheint solch ein Miteinander tatsächlich zu funktionieren. Lob gab und gibt es immer wieder für die ehrenamtlichen Helfer des AK Integration – auch in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Dienstag. Doch auch dieser große, verlässliche Kreis ist auf die Zusammarbeit mit Profis angewiesen.

Drei ebensolche Profis legten nun ihren Bericht zur Flüchtlingsarbeit ab. Und es macht schon viel von den Strukturen des Integrationsnetzes deutlich, wenn man sich die Funktionen und Hintergründe der drei Frauen anschaut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region