Schwerpunkte

Region

Solidaritätsappell blieb ungehört

11.04.2013 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberger wird nicht Mitglied im Landschaftserhaltungsverband

GRAFENBERG. Die Gemeinde Grafenberg wird auf Beschluss des Gemeinderats nicht Mitglied im Landschaftserhaltungsverband im Landkreis Reutlingen. Zwar appellierte Bürgermeister Holger Dembek am Dienstag in der Sitzung des Gremiums an die Räte, Solidarität mit dem Landkreis und dem Landratsamt zu zeigen, aber mit sieben Gegenstimmen, zwei Enthaltungen und vier Ja-Stimmen wurde der Antrag der Verwaltung abgelehnt. Der Jahresbeitrag von 375 Euro wurde nicht als Solidaritätsbeitrag gesehen, wie Dembek es vorschlug. Es seien zwar „nicht die Riesenvorteile“ speziell für Grafenberg damit verbunden, aber man solle sich solidarisch zeigen, so Dembek.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region