Schwerpunkte

Region

"Solidarische Altersicherung"

19.04.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Katholische Arbeitnehmerbewegung stellt eigenes Modell vor

NECKARTENZLINGEN (km). Zum Bereich „Solidarische Alterssicherung“ stellt die Katholische Arbeitnehmerbewegung am Mittwoch, 20. April, ein eigenes Modell vor. Dazu wird mitgeteilt:

Der Ortsverband der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Neckartenzlingen, zu dem auch Mitglieder aus Altdorf, Altenriet, Bempflingen, Neckartailfingen sowie Reutlingen-Mittelstadt zählen, stellt am Mittwoch, 20. April, 19.30 Uhr, im Ludwig-Wolker-Heim (unter der katholischen Kirche in Neckartenzlingen) ein Modell der Solidarischen Alterssicherung vor, für das sich die in der Gemeinschaft katholischer Organisationen und Verbände der Diözese Rottenburg-Stuttgart zusammengeschlossenen Verbände, unter ihnen auch die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), ausgesprochen haben.

Die KAB verstehe sich als eine Gemeinschaft von Bürgern, die engagiert das kirchliche sowie das politische Gemeindeleben mitbestimmen. Die Verbandsstruktur ermögliche es, in wichtigen Fragen über den Horizont des „eigenen Kirchturms“ hinauszugehen und bundes- und landesweit politische Kraft zu entfalten. So solle, anstatt über alle möglichen Wege einer Privatisierung nachzudenken, der Generationsvertrag in drei Säulen erneuert werden. Die Finanzierung der Alterssicherung müsse auf eine breitere und gerechtere Basis gestellt werden, bei der die Solidarität und Subsidiarität verwirklicht werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Region