Schwerpunkte

Region

Solarthermieanlage Grund für den Brand

01.09.2016 00:00, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landrat wohnt vorläufig im Hotel – 300 000 Euro Schaden

KIRCHHEIM. Die Ursache für den Brand am Wohnhaus von Landrat Heinz Eininger scheint geklärt. Laut Polizei hat ein technischer Defekt an der Solarthermieanlage den Dachstuhl in Brand gesetzt. Das Feuer war am Dienstag ausgebrochen. Die Schadenshöhe gibt die Polizei inzwischen mit 300 000 Euro an. Der Landrat und seine Frau Andrea wohnen vorübergehend in einem Hotel.

Eine gute Stunde loderten die Flammen am Dienstagnachmittag im Haus im Kircheimer Schimmingweg. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das Feuer auch auf das Erdgeschoss übergriff. Was die Flammen nicht zerstörten, das schaffte das Löschwasser. Das Haus des Kreischefs ist unbewohnbar. Die erste Schätzung der Schadenshöhe lag am Dienstag bei über 100 000 Euro, abends erhöhte die Polizei die Summe auf 200 000 Euro. Nachdem der Inventarschaden dazu gerechnet wurde, wird der Schaden nun mit 300 000 Euro angegeben.

„Es gibt keinerlei Hinweise auf ein strafbares Handeln“, betonte Michael Schaal, Sprecher des Reutlinger Polizeipräsidiums. Schon am Dienstagabend kam die Vermutung auf, dass ein technischer Defekt an der Solaranlage das Feuer ausgelöst hatte, da die Zerstörung auf der Südseite des Hauses größer war. Die enorme Hitze ließ jedoch am Abend noch keine richtigen Ermittlungen zu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region