Region

Sofazügle fährt

14.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Am morgigen Sonntag, 15. Juli, dampft wieder das Sofazügle, der historische Nebenbahnzug der Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen (GES), durch das Neuffener Täle. Fünfmal befährt der rund 100 Jahre alte Zug die neun Kilometer lange Strecke von Nürtingen nach Neuffen und wieder zurück. Auf die Zuglok dürfen die Fahrgäste gespannt sein: Schaffen es die Aktiven der GES, die Dampfstrahlpumpen (Injektoren) von Lok 16 (AEG Berlin 1928) zum Ziehen zu bringen, sodass frisches Speisewasser in den Kessel geschafft werden kann, oder muss auf Lok 11 (Maschinenfabrik Esslingen 1911) zurückgegriffen werden? Kenner streiten, welches nun die richtige Sofazügle-Lok ist. Die angehängten Personenwagen der 3. Klasse stammen auf jeden Fall aus den Jahren 1900 bis 1908. Sie haben alle offene Plattformen, herablassbare Fenster und Holzlattenbänke. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometern erhalten die Mitreisenden einen Eindruck von einer Fahrt mit der Nebenbahn vor hundert Jahren. Zum Zug gehören auch ein Büfett-Wagen zur Versorgung der Reisenden mit Getränken und kleinen Speisen sowie ein Packwagen, in dem Fahrräder kostenlos befördert werden. Immer nach der Ankunft in Neuffen besteht Busanschluss zum Hohenneuffen (Kirche im Grünen 11 Uhr) und zum Freilichtmuseum Beuren, wo an diesem Tag das Mähen mit der Sense vorgeführt wird. Das Sofazügle fährt in Nürtingen um 9.25, 11.05, 12.25, 15.05 und 17.05 Uhr ab. Zurück geht es ab Neuffen um 10.10, 11.45, 14.15, 16.15 und 18.15 Uhr. Für Gruppen ab zehn Personen werden Plätze reserviert. Weitere Auskunft unter Telefon (07025) 2300.

Region