Schwerpunkte

Region

Smartcity im Täle?

01.06.2019 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zusammenarbeit mit mit Firma Vialytics für zwei Jahre vereinbart – Der Bürgerbus wurde bestellt

In Frickenhausen sollen Straßenschäden künftig mit künstlicher Intelligenz frühzeitig aufgezeichnet und auch mit geringem Aufwand behoben werden – bevor sehr teure Maßnahmen nötig werden. Der Gemeinderat stimmte für eine zweijährige Zusammenarbeit mit dem Anbieter Vialytics. Das war nur ein Punkt der umfangreichen Tagesordnung am vergangenen Dienstag.

FRICKENHAUSEN. Es war eine der letzten Sitzungen des Gemeinderats in dieser Zusammensetzung. Sie fand nur zwei Tage nach der Kommunalwahl statt, die das künftige Gesicht des Rats definierte.

Bereits Ende des Jahres war der eigentliche Startschuss für die Zusammenarbeit mit dem EnBW-Start-up-Unternehmen Vialytics gefallen. Der Name des Unternehmens steht auch für ein System: Ein Smartphone wird mit einer entsprechenden App ausgestattet und einfach in einem gemeindeeigenen Fahrzeug installiert. Mit dem Fahrzeug werden die Straßen abgefahren – dabei werden Erschütterungen aufgezeichnet und Bildaufnahmen von der Straßenoberfläche gemacht und der Standort des Geräts per GPS aufgezeichnet. Die Daten werden dann übermittelt und von Vialytics aufgezeichnet. Das soll die Planung der Straßensanierung erleichtern und optimieren.

Kleinere Schäden in der Deckschicht sind einfacher zu reparieren


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit