Schwerpunkte

Region

Siebenjähriges Kind vor dem Ertrinken gerettet

11.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Siebenjähriges Kind vor dem Ertrinken gerettet

Das Ereignis ist den Helfern noch bestens in Erinnerung. Am 7. Juni haben im Nürtinger Freibad mehrere Personen durch ihr beherztes Eingreifen ein siebenjähriges Mädchen vor dem Ertrinken gerettet. Harry Gottschalk aus Grötzingen hat das Kind leblos auf dem Beckengrund entdeckt und sofort an den Rand getragen. Dort haben Claudia Liewald, Antje Krämer, Tanja Dimitrijevic, Michaela Dorn, Michael Mittelstädt und Elisabeth Phleps (nicht auf dem Bild) ihm geholfen, das Kind wiederzubeleben. Nur durch die sofort eingeleitete Reanimation, so die Ärzte in der Kinderklinik Esslingen, sei es gelungen, das Mädchen zu retten. Oberbürgermeister Heirich dankte den Lebensrettern am Dienstag in der Gemeinderatssitzung für ihren vorbildlichen Einsatz. In einer Gesellschaft der Wegschauer könne Nürtingen als Bürgerstadt stolz auf die ausgeprägte Kultur des Hinschauens sein. OB Heirich lobte die vorbildliche Hand-in-Hand-Aktion und überreichte den Lebensrettern ein kleines Geschenk der Stadtwerke. Unser Bild entstand nach der Ehrung. ali/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region