Anzeige

Region

Sieben in der Vorauswahl

03.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (ali). 20 Bewerberinnen und Bewerber möchten in Nürtingen Technischer Beigeordneter werden. Am Mittwoch hat der vom Gemeinderat gebildete Sonderausschuss die Bewerbungsunterlagen gesichtet. Sieben Kandidaten haben die erste Runde erreicht und werden nun zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Unter den 20 Bewerbern sind sowohl qualifizierte Männer als auch Frauen. Drei Interessenten, die gerne Chef oder Chefin im Stadtbauamt in der Kirchheimer Straße werden möchten, haben ihre Bewerbungsunterlagen allerdings erst nach Ablauf der Frist eingereicht. Sie wurden aber trotzdem für das Verfahren zugelassen. Die Gemeindeordnung erlaube, dass Nachzügler zugelassen werden, so Oberbürgermeister Heirich. Zwei dieser Nachzügler sind jetzt unter den Kandidaten, die die erste Runde des Auswahlverfahrens erreicht haben. Die Sieben werden für den 12. März zum ersten Vorstellungsgespräch ins Nürtinger Rathaus eingeladen. Der Sonderausschuss wird dann entscheiden, wer die zweite Runde erreicht und damit die Chance erhält, den Nürtinger Gemeinderat von seinen Qualifikationen zu überzeugen. Danach haben die Fraktionen Gelegenheit, die Top-Favoriten auf Herz und Nieren zu prüfen. Wer in Nürtingen in den nächsten acht Jahren als Technischer Beigeordneter Planungsvorgaben machen und das Stadtbild mitgestalten darf, entscheidet sich nach den Osterferien. Am 17. April steht die Beigeordnetenwahl auf der Tagesordnung des Nürtinger Gemeinderats.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region