Schwerpunkte

Region

Sie hinterlässt in der Altstadt eine große Lücke

07.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christa Jahns-Schweizer ist im Alter von 69 Jahren völlig unerwartet gestorben

NÜRTINGEN (ali). Als freundlich, hilfsbereit, zielstrebig, kreativ, begeisterungsfähig, motivierend, stets korrekt aber auch sehr humorvoll wird sie von Menschen beschrieben, die sie kannten und geschätzt haben. Am Wochenende ist Christa Jahns-Schweizer völlig unerwartet nach einer Operation im Böblinger Krankenhaus gestorben. Als „Spiritus rector“ des Adventsmarktes hinterlässt sie vor allem in der Altstadt eine große Lücke.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Region