Schwerpunkte

Region

Sicherheitsdienst für den Schelmenwasen

26.06.2014 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffener Stadtverwaltung will Vandalismus unterbinden

NEUFFEN. Die Grillstelle am Schelmenwasen soll künftig von einem Sicherheitsdienst überwacht werden. Darüber informierte Bürgermeister Matthias Bäcker in der Gemeinderatssitzung am Dienstag das Gremium. Zunächst soll im Juli ein Probebetrieb starten, bei dem die Security-Mitarbeiter regelmäßig dort nach dem Rechten sehen sollen. „Die Mitarbeiter werden dort stellvertretend für uns das Hausrecht ausüben und in berechtigten Fällen auch Platzverweise aussprechen“, so Bäcker auf Nachfrage unserer Zeitung.

Bereits in der Mai-Sitzung des Gemeinderats sorgte der Zustand der Grillstelle am Schelmenwasen für reichlich Diskussionsstoff (wir berichteten).

Nach dem Wochenende sehe es rund um den Grillplatz aus wie auf einem Schlachtfeld, berichtete Bauhofleiter Sven Seiler. Damals frisch gepflanzte junge Bäume seien ebenso im Feuer gelandet wie Bänke oder Geräte vom nahe gelegenen Spielplatz. Die Mülleimer – einer kostet 400 Euro – würden regelmäßig zerstört. Der Spielplatz werde als Toilette und zur Entsorgung von Glasscherben zweckentfremdet. „Es ist eine absolute Zumutung für unsere Mitarbeiter“, so der Bauhofleiter im Mai. Die Reinigungskosten beliefen sich pro Woche auf rund 200 bis 400 Euro.

Gasversorgung bleibt bei den Stadtwerken


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 78% des Artikels.

Es fehlen 22%



Region