Schwerpunkte

Region

Sex in the City

14.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Weber, Aichtal. Zum Artikel Vom Wesen der schwäbischen Erotik vom 10. Juli. Grundlegendes zu Schwabenbedürfnissen: einfach, wenig aufwändig, Eigenschaften, die durchaus als mehr oder weniger gültige Charakteristika für eine ganze Volksgruppe gehandelt werden, zeichnen sich bekanntermaßen ebenfalls durch einen Konsens gediegener Erfüllungsanforderungen aus. Der Minimalismus hat also seine Perfektion, was die Vision nicht ausschließt, das heißt, Frau/Mann will auch wissen, was man für maximale Möglichkeiten hätte, wenn man wollte. Dieser Check führte ein bunt gemischtes Fachpublikum zu einem Samstagabend-Exkurs ins Séparée der Nürtinger Stadthalle. Schwäbische Erotik wurde thematisiert. Praxis und Hintergründe zu Paarungsverhalten und Paarbezügen in süddeutschen Landstrichen wurden für Voyeure, Verbalerotiker und Aktivpartner anschaulich und angemessen aufgearbeitet. Das erfrischende Informationsteam Maschajechi-Gerullis, zwei junge Expertinnen, die das Spektrum Schwarzwälder-Kirsch-Oralorgasmen reiferer Zungen bis hin zu aktualisierten prähistorischen Fortpflanzungsgenüssen von Power-Frauen beherrschten, gestalteten die Vor-WM-Stunden beispielhaft anregend. Entsprechend fiel der Hormonspiegel-Test aus, den ein sinnvoll verbundenes Publikum mit kräftigem Applaus skalierte. Die Folgeerscheinungen der Art Unterrichtung sind sicher nicht immer absehbar.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region