Schwerpunkte

Region

Seniorin vor Betrüger bewahrt

05.06.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Polizei warnt vor Geldüberweisung aufgrund von Anrufen

BEUREN (pm). Eine aufmerksame Nachbarin und Polizeibeamte des Polizeireviers Nürtingen haben am Dienstag verhindert, dass eine 77-jährige Frau von einer dreisten Betrügerin um ihr Erspartes gebracht wurde. Die unbekannte Täterin hatte ihr Opfer am Dienstagvormittag angerufen und sich dabei verwerflicherweise als Richterin ausgegeben. Sie wies die 77-Jährige an, 4000 Euro per Western Union in die Türkei zu transferieren, sonst würde eine noch höhere Strafe fällig.

Entsprechend eingeschüchtert hob die Frau das Geld bei ihrer Bank ab und bat eine Nachbarin, sie zu einer anderen Bank nach Nürtingen zu fahren, um das Geld zu überweisen. Als die Nachbarin erfuhr, was da vor sich ging, tat sie genau das Richtige und alarmierte die Nürtinger Polizei. Der zuständige Beamte konnte am Telefon die 77-Jährige davon überzeugen, dass es sich um eine üble Betrugsmasche handelt, worauf sie ihr Geld wieder bei der Bank einzahlte.

Als die Frau aber nicht, wie zuvor explizit vereinbart, bei der Polizei zur Anzeigenaufnahme erschien, forschte der Beamte hartnäckig nach und fand heraus, dass die Seniorin offenbar erneut von der angeblichen Richterin angerufen und überaus geschickt dazu gebracht worden war, nun an einem Geldautomaten Geld abzuheben. Die Frau war bereits wieder auf dem Weg nach Nürtingen, um das Geld in die Türkei zu überweisen. Die Transaktion scheiterte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region