Schwerpunkte

Region

Selbsttests gehören längst zum Alltag - Kreisdiakonieverband testet Mitarbeitenden wöchentlich

14.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisdiakonieverband testet seine Mitarbeitenden wöchentlich auf Corona

(pm) „Wir sehen uns in der Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, betont Eberhard Haußmann, Geschäftsführer des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen (KDV). Deshalb werden bereits seit einigen Wochen alle hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden in den Beratungsstellen und den Diakonie- und Tafelläden mit Corona-Schnelltests zum Selbertesten versorgt.

„Wir waren während der Pandemie immer für unsere Klientinnen und Klienten da und sind es weiterhin“, betont Haußmann. Die Tafelläden etwa versorgten Bedürftige auch im Lockdown mit günstigen Lebensmitteln und langzeitarbeitslose Menschen, die in den Läden Arbeitsgelegenheiten bekommen, waren immer vor Ort, selbst wenn die Diakonieläden für die Kunden geschlossen waren.

Außerdem werden täglich in den Beratungsstellen Nothilfegelder ausbezahlt um Menschen zu unterstützen, wenn sie kein Geld mehr zum Kauf von Lebensmitteln, Prepaid-Karten für das WLAN zum Homeschooling, Medikamentenzuzahlung oder Mietnebenkosten haben.

Beratungen in den Diakonischen Bezirksstellen fanden zwar hauptsächlich per Video oder Telefon statt, bei Bedarf wurden sie aber auch im persönlichen Gespräch angeboten. Auch die aufsuchende Arbeit wurde nicht eingestellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Region

Die Liebe spielt die schönsten Melodien

Marianne und Edmund Dollinger aus Neuffen feiern am heutigen Freitag ihre goldene Hochzeit. Sie lernten sich auf einem Konzert der Stadtkapelle Neuffen im Jahre 1969 kennen. Edmund Dollinger war der Dirigent, Marianne Dollinger Zuhörerin. Einige Tage nach der ersten Begegnung erhielt sie eine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region