Schwerpunkte

Region

Seit 20 Jahren verbunden

21.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SAV Neckartenzlingen und Heimatverein Groitzsch feierten

NECKARTENZLINGEN (pm). Nach der Wende im Jahr 1990 entwickelte sich aus der Amtshilfe der Gemeinden eine Partnerschaft zwischen dem Heimatverein der Stadt Groitzsch in Sachsen und dem Schwäbischen Albverein Neckartenzlingen. Durch gemeinsame mehrtägige Wander- und Kulturreisen wird diese Partnerschaft jährlich gefestigt.

Das Treffen stand unter dem Motto „20 Jahre Kulturfreundschaft Groitzsch – Neckartenzlingen“. Die Neckartenzlinger fuhren am Freitag mit dem Bus den Groitzschern nach Dettelbach am Main entgegen. Bei einem Winzerfrühstück begrüßten sich die Teilnehmer. Nach der Stärkung wurde unter sachkundiger Führung bei der Weinschleife gewandert. Die Ausflügler fuhren dann mit dem Bus den Main entlang über Volkach ins Quartier nach Oberhulba bei Bad Kissingen. Am nächsten Tag war die Barockstadt Fulda angesagt, eine Stadt mit gut erhaltenem mittelalterlichem Stadtkern. Besichtigt wurde der Dom, das Wahrzeichen Fuldas, die bekannteste Barockkirche Hessens. Mit dem Bus ging es zum Kloster Kreuzberg. Das im 17. Jahrhundert von Franziskanern errichtete Kloster eröffnete einen weiten Rundblick über Rhön, Thüringer Wald und Spessart. Der viel besuchte Wallfahrtsort mit ausgezeichneter Bierbrauerei ist ein beliebtes Ziel für gläubige und durstige Wanderer. Am Sonntag ging es nach Bad Kissingen zum Frankentag. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer begrüßte die Gruppe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region