Region

Security soll Mitarbeiter schützen

17.08.2019, Von Rudi Fritz und Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach Übergriffen eines Asylbewerbers im Neckartailfinger Rathaus setzt die Gemeinde auf einen Sicherheitsdienst

In Neckartailfingen wundern sich Bürger derzeit über den Einsatz von Sicherheitskräften im Rathaus. Hintergrund sind die Anfeindungen eines Asylbewerbers im vergangenen Jahr gegenüber Mitarbeitern. Nachdem der Mann aus der U-Haft entlassen wurden, möchte die Gemeindeverwaltung neue Übergriffe verhindern.

Im Neckartailfinger Rathaus patrouilliert nun ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes.   Foto: Fritz
Im Neckartailfinger Rathaus patrouilliert nun ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes.   Foto: Fritz

NECKARTAILFINGEN. „Einsatz von Sicherheitsdienst im Rathaus“ heißt es kurz und knapp auf der Homepage der 3900-Einwohner-Gemeinde unter „Aktuelles“. Nachdem sich einige Einwohner über den dunkel gekleideten Sicherheitsmann gewundert hatten, sah sich die Gemeinde zu einer Stellungnahme gezwungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region