Schwerpunkte

Region

„Schwermuth erregende Ruinen“

17.11.2016 00:00, Von Peter Stotz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisarchivar sprach bei einer Forschertagung über vergessene Burgen zwischen Alb und Fildern

Im Landkreis Esslingen sind mehr als 80 Burgen und andere befestigte Adelssitze dokumentiert. Während herausragende Exemplare wie die Teck, der Reußenstein oder der Hohenneuffen das Bild am Albtrauf dominieren, sind viele andere längst verschwunden und vergessen.

Viel Wald und nur wenig Burg: Sperberseck ist vom Zerfall und Vergessen bedroht. Foto: Stotz
Viel Wald und nur wenig Burg: Sperberseck ist vom Zerfall und Vergessen bedroht. Foto: Stotz

ESSLINGEN. Kreisarchivar Manfred Waßner erläuterte neulich bei einem Vortrag im Alten Rathaus in Esslingen an einigen Beispielen den Stand der Burgenforschung im Kreis und die Arbeit gegen das Vergessen des historischen Erbes.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region