Schwerpunkte

Region

Schwarzpulver als Verkaufsschlager

27.12.2012 00:00, Von Roger Speier — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der ehemalige Schlaitdorfer Kolonialwarenladen in der Schillerstraße wird abgerissen – Ein Schlaitdorfer erinnert sich

Hermann Veil, von Beruf Zimmermann, erbaute in den Jahren 1909 und 1910 mit viel Liebe zum Detail an der Friedhofstraße eines der – zur damaligen Zeit – schönsten Fachwerk-Häuser in Schlaitdorf. Lange Zeit war es als Kolonialwarenladen Mittelpunkt des Schlaitdorfer Lebens. Nun soll es abgerissen werden.

So sieht das Haus heute aus. Die schlechte Bausubstanz macht eine Renovierung unwirtschaftlich.
So sieht das Haus heute aus. Die schlechte Bausubstanz macht eine Renovierung unwirtschaftlich.

SCHLAITDORF. Gebaut wurde das Haus damals noch unter der Adresse Friedhofstraße 147, heute firmiert es als Schillerstraße 2. Das zweistöckige Haus enthielt im Hochparterre einen kleinen Kolonialwarenladen, der von Hermann Veils zweiter Frau Pauline geführt wurde. Nach deren Tod führte ihre Tochter Frida Fees das Geschäft bis zum Jahr 1975 weiter. Das Haus war ein bedeutendes Gebäude am Ort. Es taucht sogar auf einem alten Postkartenmotiv von Schlaitdorf auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region