Anzeige

Region

Schwarze Null im Wald

20.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ALTENRIET (zog). Ein knappes Programm will Revierförster Jürgen Ernst im kommenden Jahr im Altenrieter Gemeindewald fahren. Weil die Einschlagsmengen aus dem Forsteinrichtungswerk für den Altenrieter Forst schon weitgehend ausgeschöpft sind, reduziert sich die Holzernte 2011 auf ein Mindestmaß. Lediglich 130 Festmeter sollen gemacht werden. Im Schönbuch soll ein Bereich durchforstet werden, der bislang bei der Bewirtschaftung des Gemeindewaldes nicht berücksichtigt worden war. Außerdem steht in der „Höll“ eine Durchforstung an: „Hier geht es wegen der Nähe zur Straße vor allem darum, Verkehrssicherheit herzustellen“, berichtete der Revierförster am Dienstagabend im Gemeinderat. Rund 4800 Euro Einnahmen erwartet Ernst. Damit steht unter dem Strich im kommenden Jahr eine schwarze Null, da außer den Verwaltungskosten und den Ausgaben für die Holzernte keine weiteren Investitionen anstehen. Auch für den Wegebau stellte Ernst lediglich 750 Euro ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Region

Zertifikat für wanderfreundliche Unterkunft

Seit 2005 setzt der Deutsche Wanderverband gemeinsam mit seinen regionalen touristischen Kooperationspartnern bundesweite Qualitätsstandards für wanderfreundliche Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe. Im Landkreis Esslingen konnte nun mit der Ferienwohnung „Alb-Traum“ in Erkenbrechtsweiler der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region