Anzeige

Region

Schutzausrüstung für den Bürgermeister

20.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Backhaushock kam das ganze Dorf gemütlich zusammen

Einen etwas anderen, kreativen und humorvollen Fassanstich hatte sich Bürgermeister Roman Weiß am Samstag beim Backhaushock in Erkenbrechtsweiler einfallen lassen.

Ein Fassanstich kann auch lustig sein. der

ERKENBRECHTSWEILER (der). In Anglerhose und Gummistiefeln, mit Taucherbrille und Hut ging er zu Werk. Grund war die „Dusche“ im letzten Jahr, wie man sie immer wieder bei spritzigen Fassanstichen sehen kann.

Dieses Mal ging wenig von dem kühlen Gerstensaft verloren, der mit dem fünften Schlag floss. Jedoch erst danach füllten sich auch die Bänke unmittelbar in Reichweite des Geschehens, wo vorher Bierregen möglich gewesen wäre. Fast jedes zweite der insgesamt 160 Mitglieder der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins war im Einsatz, damit die Gäste fröhlich feiern konnten. Das taten sie mitten auf der Straße, direkt an den Wohnhäusern, so wie es einer Dorfgemeinschaft guttut. Man feiert dort, wo man lebt, ohne großes Rahmenprogramm auf einem Extra-Festplatz, sondern direkt an den Gärten mittendrin im Ort, genauer gesagt am Backhaus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Anzeige

Region

Burggaststätte macht Pause

Das Restaurant wird komplett umgebaut und öffnet mit neuem Pächter wieder am 2. April

NEUFFEN. Auf der Festungsruine Hohenneuffen wird zurzeit wieder renoviert, diesmal im Restaurant. Es ist seit dem 7. Januar geschlossen. Die Wiedereröffnung mit einem neuen Pächter ist…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region