Region

Schulzentrum: Alle für einen statt einer für alle?

26.01.2012 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Neckartenzlinger Haushaltsdebatte wurde über eine gemeinsame Trägerschaft für die kostenintensive Einrichtung nachgedacht

Der Haushalt 2012 ist unter Dach und Fach: Bei drei Gegenstimmen gab der Gemeinderat am Dienstag seine Zustimmung zu dem Planwerk. In den sieben Haushaltsreden der Gemeinderäte wurden auch kritische Anmerkungen zur Rede des Bürgermeisters laut.

NECKARTENZLINGEN. Vor zwei Wochen hat die Verwaltung den Haushaltsentwurf eingebracht und in öffentlicher Sitzung vorgestellt. An den Rahmendaten hat sich nichts geändert: Der Haushalt hat ein Volumen von 16 555 500 Euro, davon 12 494 950 Euro im Verwaltungshaushalt (mit dem die Gemeinde ihre laufenden Ausgaben bestreitet) und 4 060 550 Euro im Vermögenshaushalt (der die Basis für Investitionen bildet). Etwas zurückhaltender wird im Gegensatz zum Planentwurf die Lage beim Grundstücksverkauf gesehen: Statt mit 1,23 Millionen rechnet man für 2012 nur noch mit Erlösen in Höhe von einer Million. Im Gegenzug erhöht sich die für 2012 vorgesehene Kreditaufnahme von 400 000 auf 630 000 Euro. Vor der Verabschiedung hatten die sieben im Gemeinderat vertretenen Fraktionen und Gruppierungen das Wort.

FBL: Die kommenden Jahre werden schwierig


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region