Region

Schüler wissen, was sie wollen Eine Umfrage zu den Zukunftsplänen von Hauptschülern

18.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Wenn ich groß bin, will ich Polizist werden!“ – Ähnliches hört man immer wieder von Kindern. Doch was sind die Hauptberufswünsche der Hauptschüler? Viele nehmen das Thema gar nicht so ernst. Sie meinen, dass sie noch viel Zeit für die Berufswahl hätten. Sandra Pereira, Raphael Rozos und Jörn Seemann aus der Klasse 8 der Grund- und Hauptschule Wolfschlugen haben sich mit genau diesem Thema auseinandergesetzt und in einer Umfrage unterschiedliche Ergebnisse gefunden. Diese sind erstaunlich.

Bei der Frage, was man nach der Schule machen wolle, haben sich 57 Prozent für eine weiterführende Schule entschieden. Ein Viertel der Befragten will eine Ausbildung machen, 14 Prozent wussten es nicht und sechs Prozent wünschen sich ein Studium.

Bei der Frage nach der Art des Berufs wurde hauptsächlich die technische und handwerkliche Richtung genannt. Auffällig war das Desinteresse für soziale Berufe.

Auch der Frage nach dem Traumberuf wurde nachgegangen. 59 Prozent der befragten Hauptschüler haben einen Traumberufswunsch, von denen wiederum 61 Prozent angaben, sich bereits über ihren Traumberuf informiert zu haben.

Nach unserer Umfrage sind wir der Meinung, dass viele der Hauptschüler, entgegen der Vorurteile, die manche Menschen über sie haben, doch wissen, was sie nach der Schule machen wollen und nicht ganz ziellos sind. Wie realistisch die Wünsche sind, ist aber noch nicht geklärt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region