Schwerpunkte

Region

Schüler nehmen Beratungsangebot wahr

01.10.2015 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schulsozialarbeiter Michael Egerter berichtete über sein erstes Jahr an Grafenberger Grundschule

Umfassende Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern, Vermittlung von weiteren Hilfen wie durch das Jugendamt und Therapieeinrichtungen und auch die Bearbeitung von Verdachtsfällen im Kinderschutz bestimmten im vergangenen Jahr den Einsatz von Schulsozialarbeiter Michael Egerter in seinem ersten Jahr an der Grundschule Grafenberg.

GRAFENBERG. Letzteres war in drei Fällen erforderlich, ohne dass sich allerdings der Anfangsverdacht bestätigte, berichtete Egerter im Gemeinderat. Außerdem gehörten die Organisation von Klassenprojekten, Streitschlichtung, Intervention in Krisen und bei Mobbing sowie Präventionsarbeit zu seinen Tätigkeiten. Etwa ein Drittel seiner Zeit sei für Schüler- und Elterngespräche genutzt worden.

Das Angebot der Schülerberatung sei „intensiv wahrgenommen“ worden, sagte er. Insgesamt hätten 32 Schüler, das sind 42 Prozent der Gesamtschülerzahl, daran teilgenommen. Es seien mehr als doppelt so viele Jungen wie Mädchen mit ihren Anliegen zu ihm gekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Region