Region

Schüler besuchen Psychiatrie

29.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kursstufe Psychologie des MPG beendet Schuljahr mit Exkursion

NÜRTINGEN (hf). Die Kursstufe Psychologie des Max-Planck-Gymnasiums (MPG) Nürtingen setzte sich zum Abschluss des Schuljahrs mit dem Thema Psychiatrie auseinander. Auf dem Programm stand auch ein Besuch in der psychiatrischen Abteilung des Klinikums Kirchheim-Nürtingen.

Den Auftakt bildete ein Vortrag des Chefarztes der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Nürtingen, Dr. Martin Roser, am MPG. Danach besuchten die Schüler die Klinik in Nürtingen, die für die psychiatrische Versorgung des Fildergebiets, von Nürtingen und Kirchheim zuständig ist.

Mit diesen Veranstaltungen wurden den Kursteilnehmern die Institutionen zur Versorgung von psychisch Kranken nahegebracht. Während des sehr offenen Vortrags mit vielen Zwischenfragen wurden die Krankheitsbilder von Depression, Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schizophrenie besprochen und es wurde über die Traumdeutung gesprochen.

Als leitender Arzt der psychiatrischen Abteilung des Klinikums Kirchheim-Nürtingen erläuterte Roser sein Arbeitsfeld und distanzierte sich ganz klar vom stereotypen Bild der Psychiatrie, das in der Öffentlichkeit vorherrsche. Es habe sich viel verändert und die psychiatrische Behandlung erfolge nun therapeutisch und auf Basis der freiwilligen Mitarbeit der Patienten. Die Prozentzahl der Zwangseingelieferten sei verschwindend gering und eher die Ausnahme.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region