Region

Schroth für Engagementpreis nominiert

18.08.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wolfschlügerin hat bei der Preisverleihung in Berlin Chancen auf eine Auszeichnung

Marisa Schroth engagiert sich seit Jahren für Menschen in Nepal. Jetzt könnte sie für ihre Arbeit eine ganz besondere Auszeichnung erhalten.

Marisa Schroth im Waisenhaus in Nepal.  Foto: privat
Marisa Schroth im Waisenhaus in Nepal. Foto: privat

WOLFSCHLUGEN (pm). Bereits 2015 wurde Schroth für ihr Engagement in Nepal von der Govinda Entwicklungshilfe ausgezeichnet. Jetzt hat sie die Chance, bei der Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 5. Dezember in Berlin erneut geehrt zu werden. Auf die Gewinner der fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“ warten Preisgelder in Höhe von je 5000 Euro.

Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträger dieser Kategorien. Alle anderen Einreichungen stehen ab dem 19. September für sechs Wochen zur öffentlichen Online-Abstimmung über den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region

Aichtal spielte bei Traumwetter

Ungewöhnlich warm war es beim diesjährigen „Aichtal spielt“ rund um die Grundschule Neuenhaus. Trotz Oktober waren Sandalen und kurze Hosen angesagt. Nicht verwunderlich also, dass die Veranstaltung der Aichtaler Vereine und Organisationen sehr gut besucht war. Es gab für Groß und Klein auf dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region