Schwerpunkte

Region

Schritt zur Kindertagesstätte

18.10.2014 00:00, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat vergibt erste Gewerke für den Neubau – Kosten liegen aktuell bei rund 1,8 Millionen

Die Planungen der neuen Kindertagesstätte Weckholder nehmen wieder Fahrt auf. Nachdem mehrfach wegen deutlicher Kostenabweichungen umgeplant werden musste, konnten jetzt die Aufträge für die ersten sieben Gewerke vergeben werden.

AICHTAL. Der Neubau der Kindertagesstätte Weckholder beschäftigt den Aichtaler Gemeinderat schon lange. Im Februar dieses Jahres entschloss sich das Gremium endgültig, die Einrichtung in der ursprünglich geplanten Größe zu bauen. Das beauftragte Architekturbüro Simon aus Stuttgart wurde aufgefordert, die Bauweise in der Entwurfsplanung zu ändern.

Grund für diese Korrektur waren gravierende Abweichungen von der Kostenberechnung sowie ein nicht vorhandener Wettbewerb. So standen für den Bereich Rohbau etwa nur zwei Anbieter zur Wahl.

Geplant war ursprünglich, das Gebäude mit Stahlbeton-Halbfertigteilen mit Kerndämmung zu bauen. Jetzt soll stattdessen die herkömmliche Weise einer sogenannten Ortbetonkonstruktion angewandt werden. Fünf Firmen hatten im neuen Durchgang ein Angebot für das Gewerk Rohbau abgegeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region