Schwerpunkte

Region

Schreibwerkstatt zur Pflege

07.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projekt im Bürgertreff will die Alltagssituation deutlich machen

NÜRTINGEN (lh). Ein Familienangehöriger wird zum Pflegefall und dann? Selten kündigen sich solche Phasen vorher an. Von einer Sekunde auf die andere kann sich das Leben Angehöriger auf den Kopf stellen, nichts ist mehr so, wie es einmal war.

In solchen Situationen werden häufig die Grenzen der Belastbarkeit neu ausgelotet, die Beziehung zu der zu pflegenden Person kann eine ganz neue Entwicklung nehmen.

Diesen Alltagserfahrungen, den Gefühlen, eben den Geschichten pflegender Angehörige widmet sich die Schreibwerkstatt im Nürtinger Bürgertreff unter der Leitung von Hannes Wezel.

Dies ist das Nachfolgeprojekt der Gepflegten Geschichten, die vor über zehn Jahren im Verlag Sindlinger-Burchartz erschienen. Begleitet wird die Schreibwerkstatt von der Journalistin Lia Hiller.

Seit Jahresbeginn arbeiten Menschen, die eine solche Situation durchleben oder durchlebt haben, an den Perspektiven der Pflege in Form des Erzählens und des Schreibens. Ziel ist die Publikation der Beiträge in einem Buch und einem Hörbuch.

Einen Schwerpunkt zu Beginn bildete die wertschätzende Erkundung. Für manche mag es etwas ungewohnt sein, sich tatsächlich bewusst zu machen, was man geleistet hat, auf was man stolz sein kann. Aber dennoch will man es versuchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region