Schwerpunkte

Region

Schöne Tage im Fichtelgebirge

20.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landfrauen besichtigten unter anderem Porzellanstadt Selb

BEUREN-BALZHOLZ (pm). Ins Fichtelgebirge führte ein viertägiger Ausflug der Landfrauen.

Erste Station war Bischofsgrün. Bei schönem Wetter brachte die Seilbahn die 35 Teilnehmerinnen auf den 1024 Meter hohen Ochsenkopf. Sie genossen die herrliche Aussicht – ein Großteil der Gruppe bestieg noch den Aussichtsturm mit 77 Stufen. Nach der Talfahrt ging es mit dem Bus weiter nach Bad Alexandersbad ins gleichnamige Hotel. Nach dem Abendessen stand noch ein Ortsspaziergang mit einem Gästeführer auf dem Programm.

Prachtbauten im Egerland

Am nächsten Morgen war eine Fahrt ins Egerland angesagt. Über Marktredwitz, Mitterteich und Mähring wurde Marienbad erreicht. Die Stadt wurde erkundet. Der Reiseleiter verstand es sehr gut, Wissenswertes über Land und Leute näherzubringen. Die Teilnehmerinnen waren angetan von den Prachtbauten aus der Kaiserzeit, dem Kurpark mit Wandelhalle und ganz besonders von der „singenden Fontäne“. Auch die russisch-orthodoxe Kirche war beeindruckend. Anschließend ging die Fahrt weiter über Eger nach Franzensbad. Der kleinere Ort im Vergleich zu Marienbad war auch sehr reizvoll.

Am folgenden Tag machte die Gruppe eine Fichtelgebirgsrundfahrt. Besichtigt wurde die Kirche in Waldsassen. Danach ging es in die Porzellanstadt Selb. Man konnte bei Rosenthal und Hutschenreuther tolle Service begutachten. So mancher machte auch ein Schnäppchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Region