Schwerpunkte

Region

Schnelles Internet

05.07.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (mar). Der Gemeinderat von Grafenberg nahm am Dienstag zustimmend Kenntnis von der Lösung der Richtfunkanbindung an das kommunale Glasfasernetz. Die Verbindung erfolgt vom Mast Tischardt bis zum Sirenenmast am Rathaus. „Vom Rathaus aus kann sehr kostengünstig mit minimalem Erschließungsaufwand ein Kabelverzweiger der Telekom unmittelbar unterhalb des Gebäudes angefahren werden. Dort beginnt dann die Anbindung an das neue kommunale Glasfasernetz“, so Bürgermeister Holger Dembek. Die Ausschreibung der Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz erfolge ab 5. Juli, Vergabe sei für die Sitzung am 11. September geplant. Baubeginn beziehungsweise Vergabe der Bauleistungen müssten bis spätestens 15. September erfolgen, weil sonst die Fördergelder in Höhe von 86 650 Euro entfallen. Fertigstellung des Tiefbaus sei für Anfang Dezember geplant. Nach den gesetzlichen Vorgaben dürfe erst nach Herstellung der Infrastruktur ein Provider gesucht werden, sonst würden die bewilligten Mittel zurückgezogen. Die Vergabe an einen Provider sei für Anfang Februar 2013 geplant. Dann könne das schnelle Internet in Betrieb genommen werden, das nach Aussage der Breitbandversorgung Baden-Württemberg beim Endabnehmer mit circa 40 Megabit/Sekunde ankommen werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region