Region

Schneller Wohnungen bauen

11.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt Änderung des Bebauungsplans „Hofäcker“ – Finanzprüfung bescheinigt geordnete Verhältnisse

Im Rathaus Großbettlingen ist es eine schöne Tradition, dass Bedienstete der Gemeinde auch außerhalb der offiziellen Arbeitsjubiläen alle fünf Jahre eine kleine Aufmerksamkeit erhalten. Nun kam Bürgermeister Martin Fritz selbst in den Genuss dieser Regelung.

GROSSBETTLINGEN (za). Zu Beginn der Sitzung erinnerte der erste Stellvertreter, Gemeinderat Michael Fronmüller daran, dass Martin Fritz vor 35 Jahren am 9. März 1981 sein Amt als Bürgermeister der Gemeinde Großbettlingen angetreten hat.

Im weiteren Verlauf der Sitzung standen technische Fragen im Mittelpunkt der Beratungen. So berichteten Vertreter der Netze BW über aktuelle Themen und die Planungen der kommenden Jahre für Investitionen in das Stromleitungsnetz. Hintergrund sind die Regelungen im Konzessionsvertrag über die Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Norbert Ziermann gab einen Überblick über den Stand des Netz-Ausbaus mit Verkabelungsarbeiten im Sanierungsgebiet „Geigersbühl“, den Abschluss der Verkabelungsarbeiten in der Albstraße sowie die Verlegung eines Zehn-Kilovolt-Doppelkabels nach Grafenberg, die im Jahr 2019 den Abbau der bestehenden Freileitung ermöglicht. Die Trafo-Stationen an der Karpatenstraße, in der Nürtinger Straße und am Heerweg werden nach und nach durch kleinere Umspannstationen ersetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region