Schwerpunkte

Region

Schmiedehandwerk im Museum

10.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Am Sonntag, 13. Mai, kommt Kunstschmied Edmund Gräber aus Kirchheim ins Freilichtmuseum Beuren und arbeitet von 13 bis 17 Uhr, „bis die Funken sprühen“. Er erklärt, was ein Dorfschmied früher für den alltäglichen Bedarf alles herstellte. Von Hufeisen über Fassringe aus Eisen bis hin zu Messern reichte die Bandbreite. Im Hof zwischen Scheune und Schweinestall zeigt Gräber an einer mobilen Feldesse und Amboss, wie kleinere Gegenstände aus Metall mit Hämmern und Zangen bearbeitet werden. Die Handwerksvorführung findet in der neuen Veranstaltungsreihe „Lebendiges Museum“ statt, bei der immer sonntags wechselnde Handwerksvorführungen im Museumsdorf in Beuren stattfinden. Die nächste Vorführung steht am Sonntag, 27. Mai, zum Bandweben auf dem Programm.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit