Schwerpunkte

Region

Schlüssel zur Integration

03.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die FDP-Fraktion mit ihrem Vorsitzenden Dr. Ulrich Noll hat sich frühzeitig für die Sprachförderung von Kindern eingesetzt. „Die Frage nach Herkunft und Wurzeln darf in Baden-Württemberg nicht zur entscheidenden Frage über uneingeschränkte Teilhabe in unserer Gesellschaft werden“, sagte der Fraktionsvorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Ulrich Noll, zu den Feststellungen des Statistischen Landesamts, wonach immer mehr Menschen im Südwesten ausländische Wurzeln haben. Deshalb habe die FDP-Landtagsfraktion dafür gekämpft, dass alle Kinder in Zukunft frühzeitig auf ihre Sprachfähigkeit hin untersucht und im Bedarfsfall gefördert werden. „Das Beherrschen der deutschen Sprache ist der Schlüssel zur Integration“, so Noll. Kein Kind dürfe aufgrund der Herkunft seiner Eltern ohne Chance bleiben. „Das ist in unser aller Interesse. Aufgrund der geringen Geburtenrate schrumpft die Bevölkerung in Deutschland. Jeder, der bereit ist, sich bei uns zu integrieren und unser Land zu bereichern, sollte uns schon deshalb willkommen sein.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region