Schwerpunkte

Region

Schließt die Plochinger Klinik?

03.02.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD begrüßt öffentliche Debatte um Krankenhausstruktur

(pm) Im Dezember des vergangenen Jahres sei die SPD-Kreistagsfraktion noch heftig kritisiert worden für ihre Forderung nach Transparenz und Öffentlichkeit in der Debatte um die Krankenhausstrukturen im Landkreis Esslingen. „Wir freuen uns, dass nun auch CDU und Freie Wähler die Notwendigkeit sehen, alle Fakten offen auf den Tisch zu legen und die Sachlage intensiv zu erörtern, bevor Empfehlungen oder gar Entscheidungen über die Schließung des Plochinger Krankenhauses getroffen werden“, so die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Sonja Spohn über die jüngsten öffentlichen Äußerungen der Fraktionsvorsitzenden der Kreistagsfraktionen der Freien Wähler und der CDU.

Wichtig sei, dass die Kreisräte genügend Zeit hätten, die Fakten zu prüfen und sich mit den Folgen dieses möglichen weitreichenden Beschlusses auseinanderzusetzen. Es könne nicht angehen, dass sie ihre Entscheidung unter Zeitdruck treffen müssten. „ Es ist besser, die Entscheidung vom März auf einen späteren Zeitpunkt zu vertagen, als unter Druck so weitreichende Beschlüsse zu fassen. Der Verlust eines ortsnahen Krankenhauses ist eine einschneidende Einschränkung für die Bürger“, so Gerhard Remppis, Sprecher der SPD-Vertreter im Aufsichtsrat der Kreiskliniken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region