Schwerpunkte

Region

Schlaitdorf profitiert von

12.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Einsparungen des Flächenverbrauchs und die Stärkung der Ortskerne liegen Landwirtschaftsminister Peter Hauk am Herzen. Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum will man Neubaugebiete am Ortsrand einschränken und so ökologisch bedeutsame Flächen schützen.

In diesem Jahr erhalten drei Gemeinden aus dem Landkreis Esslingen Fördermittel von insgesamt 507200 Euro. Sieben Projekte, davon vier in der Gemeinde Schlaitdorf, werden mit diesem Geld gefördert. So können nun ein leerstehendens Schlaitdorfer Wohnhaus, der Umbau einer Scheune zu einem Wohnhaus und die Modernisierung eines leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesens vorgenommen werden.

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum existiert seit über zehn Jahren. Es werden kommunale und private Projekte in ländlich geprägten Orten gefördert, wobei ein Teil der Vorhaben auch mit Mitteln der Europäischen Union unterstützt werden. Innovative und ressourcenschonende Projekte werden dabei besonders berücksichtigt. Auch Arbeitsplätze können mit den Fördergeldern geschaffen oder erhalten werden. Ausschließlich Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten erhalten dabei Zuschüsse aus dem Entwicklungsprogramm.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region