Schwerpunkte

Region

Schlaitdorf lebt von Ersparnissen

22.03.2006 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat tagt – 278 000 Euro fehlen im laufenden Betrieb – Schlechte Einnahmesituation

SCHLAITDORF. Mehr als schwierig stellt sich die Schlaitdorfer Haushaltssituation dar. Im laufenden Betrieb fehlen der Gemeinde für 2006 satte 278 000 Euro.

Über die Runden kommt die Kommune nur, weil sie ein gutes Rücklagenpolster hat. Noch: Denn die Ersparnisse sind fast aufgezehrt. Werden die kleinen Gemeinden nicht endlich besser gestellt, bangt man in Schlaitdorf gar um seine Selbstständigkeit.

2006 trifft es die Gemeinde doppelt hart. Die Finanzausgleichssystematik schüttelt sozusagen den letzten Cent aus dem Gemeindesäckel. Schuld daran ist das gute Steueraufkommen von 2004. Das kam der Gemeinde vor zwei Jahren gerade recht, um ein großes Haushaltsloch zu stopfen. Mittel auf die Seite zu legen, sei damals schlichtweg nicht möglich gewesen, sagte Edelmann am Montagabend im Gemeinderat. Nun also die Retourkutsche für das gute Ergebnis 2004: Starke 100 000 Euro, so der Schultes, würden der Gemeinde in diesem Jahr bei den Schlüsselzuweisungen fehlen, dafür gebe es bei der Kreisumlage einen Ruck nach oben um 90 000 Euro.

Dazu muss die Gemeinde ein Minus von rund 50 000 Euro bei den ohnehin nie üppigen Gewerbesteuereinnahmen hinnehmen. Kreisumlage, Finanzausgleich, Beitrag an die Region Stuttgart – mittlerweile fressen die Belastungen mehr als ein Drittel der Schlaitdorfer Einnahmen auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region