Schwerpunkte

Region

Schickes Fahrzeug, bewährte Technik

08.11.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feuerwehren dürfen in Baden-Württemberg bis 2020 weiter mit Euro-5-Motoren fahren – Anstoß kam aus Erkenbrechtsweiler

Ein neues Löschfahrzeug in Empfang zu nehmen ist immer ein Grund zur Freude. Auch in Erkenbrechtsweiler wurde das am Samstag gefeiert. Der Motor des Fahrzeugs basiert noch auf Euro-5-Norm. Dass in Baden-Württemberg die Frist zur Umstellung auf die Euro-6-Norm bis 2020 verlängert wurde, ist auch Kommandant Uwe Laderer zu verdanken.

Vier stolze Männer: Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich, der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz, Erkenbrechtsweilers Feuerwehrkommandant Uwe Laderer und Bürgermeister Roman Weiß (von links) vor dem neuen Löschfahrzeug. Foto: Blank
Vier stolze Männer: Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich, der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz, Erkenbrechtsweilers Feuerwehrkommandant Uwe Laderer und Bürgermeister Roman Weiß (von links) vor dem neuen Löschfahrzeug. Foto: Blank

ERKENBRECHTSWEILER. Eigentlich ist die Zeit des Euro-5-Dieselmotors seit Anfang des Jahres passé. Und das würde auch für Feuerwehrfahrzeuge gelten, wenn nicht in der kleinen Gemeinde Erkenbrechtsweiler der Feuerwehrkommandant erkannt hätte, dass die Umstellung auf Euro-6-Dieselmotoren für Fahrzeuge der Feuerwehr Probleme mit sich bringt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region