Schwerpunkte

Region

Scheppernde Kämpfer in pflegeleichter Rüstung

19.09.2005 00:00, Von Astrid Schlupp-Melchinger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Köngen war gestern Römertag und Wahltag in einem: Die Gladiatoren stellten sich ihrem Publikum und alle hatten ihren Spaß

KÖNGEN. Sie haben sich beharkt und beschimpft, geplagt und gepiesackt. Die politischen Gladiatoren haben in den vergangenen Wochen wacker gekämpft: ob auf mickrigen Marktplätzen oder in den Talkshow-Arenen vor einem Millionenpublikum. Doch gestern herrschte Ruhe in Germanien. In ganz Germanien? Nein, in Grinario, das in ferner Zukunft einmal Köngen heißen würde, gaben sie sich noch nicht geschlagen. Dort schepperten die Rüstungen, klirrten die Schwerter, stachen die Lanzen, krachten die Schilde und flogen die Fetzen. Kurz gesagt, es war ordentlich was los. Und hier beim vierten Römertag entschied das Volk gleich zweimal an diesem Tag über die vielbewunderten Gladiatoren. Zuerst an der Wahlurne und dann mit tönender Stimme über Sieger und Besiegte, aufrecht Stehende und am Boden Liegende, Tod oder Leben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region