Region

Schafft man in Grafenberg ein Bürgerauto an?

22.06.2018 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Besonders für die ältere Generation mehr Mobilität angestrebt

GRAFENBERG. Eine Kleingruppe „Mobilität“ mit acht ehrenamtlichen Fahrern, die sich im Rahmen der Aktivitäten zur Zertifizierung als „Gesunde Gemeinde Grafenberg“ gebildet hat, bietet auch in den Sommerferien Fahrdienste, insbesondere zum Friedhof an. Nachdem alle rechtlichen Voraussetzungen geklärt worden sind, stellen die Ehrenamtlichen dafür zunächst in einer Testphase ihre privaten Fahrzeuge dafür zur Verfügung.

Der Gemeinderat hat nach einer ersten Bedarfsanalyse am Dienstag in seiner Sitzung beschlossen, dass das Thema „Bürgerauto“ weiter verfolgt wird, nimmt aber nach ausführlicher Vorberatung im Verwaltungsausschuss mit Vorlage zweier Angebote Abstand vom Thema „Sponsoring Car“.

Weiter geprüft werden sollen allerdings Möglichkeiten für eigenes Sponsoring, die Rahmenbedingungen für ein Teilauto und denkbare Kooperationen mit örtlichen Vereinen, Kirchen, Busunternehmen und Autohäusern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Region