Schwerpunkte

Region

Schäden nach Unwetter

09.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über 200 Einsätze von Polizei und Feuerwehr im Landkreis

(pm/lp) Gegen 18 Uhr ging der erste Notruf bei der Feuerwehrleitstelle Esslingen ein. Das Leitstellenpersonal wurde auf vier Personen erhöht und weitere acht Notrufannahmeplätze wurden durch Mitglieder der Feuerwehr Esslingen besetzt. Bis 20 Uhr waren über 200 Einsatzstellen zu verzeichnen. Es handelte sich dabei um überflutete Keller, Tiefgaragen, Industriegebäude und Straßen. Des Weiteren mussten von den Feuerwehren Einlaufschächte und Dole gereinigt werden. Es handelte sich vor allem um Kleineinsätze.

Bei einem Einsatz kontrollierte die Feuerwehr gemeldeten Brandgeruch, während des Unwetters wurde die Frickenhäuser Wehr zu einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Frickenhausen und Tischardt gerufen. Die Feuerwehr Köngen wurde durch eine Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb alarmiert. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Anlage durch Wasser in einem elektrischen Bauteil ausgelöst hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit