Schwerpunkte

Region

SAV-Jugendprogramm

12.02.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die Schwäbische Albvereinsjugend präsentiert 2014 ein Paket aufregender Angebote für Kinder und Jugendliche. Unverzichtbare Klassiker bei den Jugendveranstaltungen sind die Freizeiten auf der Burg Derneck oder die Zeltlager auf der Fuchsfarm. Daneben gibt es interessante neue Angebote.

Als einer der Pioniere des Jungen Wanderns tritt die Schwäbische Albvereinsjugend mit der Kurzfreizeit „Die Alb ruuuft!“ den Beweis an, wie zeitgemäß und jugendlich Wandern sein kann. In drei Etappen geht es auf den spektakulären Nordrandweg auf der Schwäbischen Alb. Die Wonnen des Sommers bis zuletzt auszukosten ist das Konzept des „Spätsommertraums“, einer Kurzfreizeit im September.

„Wir bieten Hausfreizeiten, Zeltlager, Burgabenteuer, eine Wanderfreizeit und eine Naturfreizeit an“, sagt Michael Neudörffer, Hauptjugendwart der Schwäbischen Albvereinsjugend, „Unsere Veranstaltungen reichen von einigen Stunden bis zu zwei Wochen.“

Ein wichtiger Bestandteil des neuen Programms sind die umfangreichen Fortbildungsangebote. Wie man unvorhergesehene Situationen unterwegs meistert, vermittelt „Erste Hilfe Outdoor“. Altersgerechte Planung und Gestaltung lernen die Teilnehmer in einer Wochenendausbildung zum Jugendwanderführer. Die Schwäbische Albvereinsjugend ist die eigenständige Jugendorganisation des Schwäbischen Albvereins. Sie machen offene Jugendarbeit. Also können auch Nicht-Mitglieder an den Veranstaltungen teilnehmen.

Das Programm kann unter www.schwaebische-albvereinsjugend.de heruntergeladen werden. Auf Papier kann es bei Schwäbischer Albverein, Hospitalstraße 21B, 70174 Stuttgart, oder unter Telefon (07 11) 2 25 85-74 angefordert werden.

Region