Anzeige

Region

Sanierungsprogramm in Schlaitdorf?

27.01.2016, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat erwägt Aufnahmeantrag – Kofinanzierung der Maßnahme schwierig

Das Landessanierungsprogramm von Baden-Württemberg lockt mit hohen Zuschüssen sowohl für die öffentliche Hand als auch für private Hausbesitzer. Schlaitdorf würde diese Fördermittel gerne nutzen, um den Ortskern zu stärken, Wohnraum zu erhalten und neuen zu schaffen. Sorge bereitet indes noch die Kofinanzierung.

SCHLAITDORF. Mit bis zu 35 Prozent Zuschüssen können private Sanierungsträger rechnen, nehmen sie in einem laufenden Sanierungsgebiet die Instandsetzung und Modernisierung ihres Hauses in Angriff. Kommunen erhalten zu ihren städtebaulichen Maßnahmen wie der Neuordnung von Flächen oder Aufwertung des Ortskerns sogar noch höhere Sätze. „So viel gibt es in keinem anderem Programm“, stellt Marianne Maier-Rivera von der Stadtentwicklung GmbH (STEG) fest. In unzähligen Gemeinden des Landkreises hat ihr Unternehmen bereits Sanierungsgebiete mit den Kommunen umgesetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region

Zertifikat für wanderfreundliche Unterkunft

Seit 2005 setzt der Deutsche Wanderverband gemeinsam mit seinen regionalen touristischen Kooperationspartnern bundesweite Qualitätsstandards für wanderfreundliche Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe. Im Landkreis Esslingen konnte nun mit der Ferienwohnung „Alb-Traum“ in Erkenbrechtsweiler der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region