Anzeige

Region

Sanierung der Kläranlage wird erheblich teurer

02.03.2018, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Statt 202 300 Euro schnellen Kosten auf fast 300 000 Euro hoch

WOLFSCHLUGEN. In der letzten Gemeinderatssitzung berichtete Constanze Hanekrad vom Büro Weber-Ingenieure aus Pforzheim über eine kräftige Kostensteigerung bei der Betonsanierung für die Kläranlage. Das Ingenieurbüro ist beauftragt, den Planungs-, Ausschreibungs- und Bauleitungsprozess zu machen. Bei der Baumaßnahme sollen zwei Regenüberlaufbecken sowie ein Schlammstapelbehälter teilweise ausgebaut und die Oberflächen saniert werden. Beim Entwurf und bei der Kostenberechnung aus dem Jahr 2016 ermittelte das Ingenieurbüro einen Betrag von 202 300 Euro brutto. Im Haushalt waren für die Maßnahme 230 000 Euro angesetzt. Nun wird die Sanierung fast 300 000 Euro kosten.

„Die Arbeiten für die Maßnahme wurden im letzten Jahr ausgeschrieben“, berichtete Constanze Hanekrad und meinte bedauernd: „Alle fünf Bieterfirmen lagen mit ihren Angeboten weit über dem kalkulierten Preis.“ Die Angebotssumme der günstigsten Firma mit 265 495 Euro bedeutet somit eine Kostensteigerung von 31 Prozent.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Region