Schwerpunkte

Region

„Sanfter Tourismus für die Vordere Alb“

25.11.2009 00:00, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In einer Gemeinderatssitzung stellten Erkenbrechtsweiler, Hülben und Grabenstetten die Weichen für das Projekt Heidengraben

Das Projekt Heidengraben der Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Hülben und Grabenstetten hat eine weitere Stufe seiner Verwirklichung erreicht: In einer öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag stimmten die Gemeinderäte der drei Kommunen über die vorausgegangene Machbarkeitsstudie ab. Nun kann die Arbeit beginnen.

HÜLBEN/ERKENBRECHTSWEILER. Der Heidengraben, eine rund 2000 Jahre alte keltische Befestigung hauptsächlich auf Grabenstetter Gemarkung, soll Erkenbrechtsweiler, Hülben und Grabenstetten zur Positionierung innerhalb des Biosphärengebiets Schwäbische Alb verhelfen.

Mit gezielten Projekten, so beschrieb Hülbens Bürgermeister Siegmund Ganser am Montag, sollen die drei Kommunen von der historischen Anlage profitieren. „Es geht zunächst um die Regionalentwicklung im Allgemeinen, bevor wir am Heidengrabenzentrum im Speziellen arbeiten“, erklärte er. Neben dem bereits bestehenden Museum soll ein Zentrum zur Präsentation der Region und der geschichtlichen Hintergründe entstehen.

Doch ist dieses Gebäude im Plan der drei Kommunen nur das Sahnehäubchen. „In Arbeitsgruppen, die sich von nun an bilden sollen, können Projekte zum Tourismus, zur Gastronomie, zur Infrastruktur und zum Gewerbe entstehen“, erklärte Frank Schmitt nur einige der Ziele seiner Machbarkeitsstudie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region