Schwerpunkte

Region

Rotarier Kirchheim-Nürtingen setzten beim Kampf gegen Polio auch auf Prominenz

28.10.2020 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Club Kirchheim-Nürtingen setzt beim Kampf gegen die Krankheit auch auf die Prominenz des Segelflug-Champions Tilo Holighaus

Gefährliche Gegner komplett auszurotten, widerspricht heutzutage den Prinzipien der „political correctness“. Selbst Raubtiere wie Wolf oder Bär, die dem Menschen in freier Wildbahn äußerst gefährlich werden können, erleben deshalb in Mitteleuropa ihre Wiederansiedlung – lange nachdem sie hierzulande als ausgerottet galten.

Info

Impfung gegen Kinderlähmung

(vol) Polio ist eine Krankheit, die durch Impfung ausgerottet werden kann. Den ersten Impfstoff dagegen hat der US-amerikanische Virologe Jonas Salk (1914-1995) entwickelt. Erstmals hat er ihn 1952 eingesetzt. Zur Erinnerung an diesen Pionier der Polio-Bekämpfung wurde sein Geburtstag, der 28. Oktober, zum Welt-Polio-Tag erklärt.
Seit Ende August gilt Nigeria als poliofrei, und damit inzwischen auch ganz Afrika. In Afghanistan und Pakistan gab es 2019 allerdings noch insgesamt 32 Infektionen. Das Ziel, die Welt von der Kinderlähmung zu befreien, ist dennoch zum Greifen nahe. Zum Vergleich: 1988, vor 32 Jahren, gab es noch jedes Jahr 350 000 Poliofälle in 125 Ländern.

Bei einem Gegner allerdings darf die Menschheit eines Tages mit berechtigtem Stolz sagen, dass er ausgerottet ist: beim Polio-Erreger. In Deutschland ist Polio besser bekannt als Kinderlähmung. Und viele, die hierzulande einst als Kinder ihre Schluckimpfung gegen die Kinderlähmung erhalten haben, könnten es schon in Bälde als Rentner erleben, dass Polio weltweit erledigt ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region

„Ich weiß, dass es den Nikolaus gibt!“

„Gibt es Nikolaus? Lena hat gesehen, wie ihre Mama Süßigkeiten in die Stiefel getan hat!“ Soll ich meinem Kind den Glauben an den Nikolaus nehmen? „Hast Du Sachen in meinen Stiefel getan?“ - „Nein, habe ich nicht.“ – „Hat Papa was reingetan?“ - „Das müssen wir ihn fragen. Schade, dass er nicht…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region